Hilfen für Frauen in schwierigen Lebenssituationen

Unsere Angebote speziell für Frauen

Hilfen für Frauen in Not 

Es gibt viele Gründe, aus denen Frauen in Not geraten können. Vielleicht haben Sie gerade eine Trennung hinter sich und wissen nicht, wo Sie unterkommen sollen? Oder Sie sind in eine wirtschaftliche Notlage geraten und haben keine Vorstellung, wie es jetzt weitergehen soll? Oder Sie haben es zu Hause bei den Eltern einfach nicht mehr ausgehalten und sind jetzt auf der Suche nach einer eigenen Wohnung? Möglicherweise fühlen Sie sich aber in den eigenen vier Wänden auch sehr wohl und haben einfach nur Schwierigkeiten, Ihr Leben zu strukturieren? Dann ist die Diakonie Düsseldorf mit verschiedenen Angeboten für Sie da.

Die Fachberatungsstelle für Frauen unterstützt Sie bei der Suche nach den passenden Angeboten

Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sich an die Fachberatungsstelle für Frauen der Diakonie Düsseldorf wenden. Die Mitarbeitenden beraten Sie und finden gemeinsam mit Ihnen das Angebot, das zu Ihnen passt. Oder Sie melden sich direkt bei unseren Einrichtungen - etwa wenn Sie Ihre Wohnung verloren haben und nicht wissen, wohin. Zu unseren Einrichtungen, die sich speziell um Frauen in Not kümmern gehören: 

  • die Fachberatungsstelle für Frauen 
  • das ambulant betreute Wohnen für Frauen
  • die Ariadne und die Kleine Ariadne
  • die Icklack und 
  • das TrebeCafé

In allen Einrichtungen beraten wir Sie vertraulich. Wir unterliegen der Schweigepflicht. 

Sie sind wohnungslos und brauchen kurzfristig Hilfe? 

Wenn Sie kein Dach über dem Kopf haben und sofort kurzfristige Hilfe brauchen, zum Beispiel weil Sie nicht wissen, wo Sie schlafen sollen, können Sie einfach in der Ariadne vorbeikommen oder anrufen unter Tel 0211 5 80 63 65. Die Mitarbeitenden geben Ihnen einen Schlafplatz und helfen Ihnen, damit Sie bald wieder ein eigenständiges Leben führen können.

Die Ariadne hat rund um die Uhr geöffnet. Sie finden Sie an der Querstraße 4 in Düsseldorf, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs.

An wen kann ich mich wenden?

 

Wenn Sie Ihre Wohnung verloren haben, über 18 Jahre alt sind und nicht wissen, wohin sie gehen sollen, können Sie in unsere Notaufnahme, die Ariadne kommen - rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Zusammen mit den Mitarbeiterinnen der Stadt helfen wir Ihnen, eine neue Unterkunft zu finden - und neue Perspektiven. Die Einrichtung an der Querstraße 4 in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs ist rund um die Uhr geöffnet. Sie erreichen uns auch telefonisch unter 0211 580 63 65. 

Für Mädchen, die sich in einer Notsituation befinden, zum Beispiel, weil sie es zu Hause nicht mehr aushalten, gibt es unser TrebeCafé. Dort kannst Du einfach vorbeikommen, wenn Dir danach ist. Du musst nicht sagen, wer Du bist und auch mit niemandem reden. Wir begegnen Dir trotzdem respektvoll. Und wenn Du etwas auf dem Herzen hast, sind wir für Dich da. Auch wenn Du irgendwann weg willst von der Straße, und Du weißt nicht, wie: Wir können Dir helfen. Das TrebeCafé liegt an der Kölner Straße 148 in Düsseldorf, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs. Die Mitarbeiterinnen sind telefonisch erreichbar unter 0211 60 15 33 1. 

Wenn Sie von Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung oder einem vergleichbarem geringen Einkommen leben müssen, können Sie sich an die Ev. Tafelausgabe mit Sozialberatung wenden. Gemeinsam mit der Düsseldorfer Tafel geben wir Ihnen die Lebensmittel, die im Einzelhandel übrig geblieben und noch gut zum Verzehr geeignet sind. Außerdem unterstützen wir Sie dabei, Ihre Lebenssituation zu verbessern, so dass Sie irgendwann nicht mehr auf Lebensmittelspenden angewiesen sind. Die Kolleginnen der Lebensmittelausgabe erreichen Sie unter Telefon 0211 30 06 43 0. 

Für Frauen ohne Wohnung, die schwanger sind oder kleine Kinder haben, gibt es die "Kleine Ariadne" - die Mutter-Kind-Wohnung der Diakonie Düsseldorf. Sie können uns unter der Telefonnummer 0211 580 63 65 anrufen. Gemeinsam schauen wir dann, ob Sie mit ihren Kindern in der Kleinen Ariadne übernachten können.
Andernfalls erhalten Sie und Ihre Kinder einen Schlafplatz in der Ariadne.In der Wohnung finden Sie Ruhe und Unterstützung, um Ihre Angelegenheiten zu klären, beispielsweise mit dem Jobcenter, der Familienkasse, dem Wohnungsamt. Ist das geschafft, suchen die Mitarbeiterinnen gemeinsam mit Ihnen nach einer neuen Wohnung. 

In diesem Fall sind Sie bei der Fachberatungsstelle für Frauen richtig. Wir beraten Sie dort zum Beispiel bei behördlichen und rechtlichen Fragen und helfen Ihnen bei der Klärung Ihrer finanziellen Situation. Bei Bedarf stellen wir mit Ihnen Anträge und helfen beim Ausfüllen von Formularen.  Unsere Beratung orientiert sich an Ihrer konkreten Lebenssituation. Die Lösungen für Ihre Probleme entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen. Selbstverständlich sind die Gespräche vertraulich: Wir unterliegen der Schweigepflicht. Unter Telefon 0211 73 53 274 oder Telefon 0211 73 53 343 können Sie einen Termin mit uns vereinbaren. 

Wenn Sie volljährig sind, keine eigene Wohnung haben und sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, ist die Icklack - Wohnen für Frauen für Sie da. Der Aufenthalt in der Icklack ist nur vorübergehend. Sie haben aber ausreichend Zeit, in Ruhe Ihre Angelegenheiten zu regeln und sich eine eigene Wohnung zu suchen - wie unterstützen Sie dabei. Die Icklack erreichen Sie unter Telefon 0211 7 33 82 20. 

Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass ihr Mann oder andere Angehörige oder Freunde davon erfahren, dass Sie bei uns in der Beratung waren. In allen Einrichtungen beraten wir Sie vertraulich. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Natürlich, wird sind zwar ein christlicher Träger - helfen aber allen Menschen weiter. Egal welcher Nationalität oder welchen Glaubens. 

Wir arbeiten eng mit den verschiedenen Trägern in der Stadt zusammen. Sollte sich bei uns kein passendes Angebot finden, vermitteln wir Sie gerne an die passenden Stellen weiter. 

Einer Bewohnerin der Ariadne erzählt

Eine Bewohnerin der Ariadne erzählt, warum sie plötzlich kein Dach mer über dem Kopf hatte und wie die Mitarbeitenden der Einrichtung sie dabei unterstützen, wieder auf die Beine zu kommen. 

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms