Ausbildung zum Erzieher (m/w/d) bei der Diakonie Düsseldorf

Erzieher*innen sind Wegbegleiter, Förderer, Mutmacher und Tröster zugleich, kümmern sich um die Vermittlung von Werten, fördern die Sprachentwicklung, regen die Fantasie an und werden so zu wichtigen Bezugspersonen.

Sie absolvieren Ihre Ausbildung zum/zur Erzieher/in in einem Berufskolleg oder einer Fachschule. Die Praxiszeiten finden dann bei uns in der Diakonie statt.

Eine Form der Ausbildung ist die Praxisintegrierte Ausbildung (PiA), die 3 Jahre dauert. Neben der Schule arbeiten die angehenden Erzieher*innen ca. 24 Stunden pro Woche in unseren Kitas und werden entsprechend vergütet.

Ihre Aufgaben

 

Während Ihrer Ausbildung lernen Sie wie pädagogische Beziehungen funktionieren und wie man sie gestaltet und mit Gruppen pädagogisch arbeitet. Außerdem lernen Sie Inklusion zu fördern, Bildung in der Arbeit mit Kindern zu gestalten und vieles weitere mehr. Das Erlernte können Sie während der Praxisphasen in der Diakonie direkt in die Tat umsetzen.

In der Ausbildung geht es um selbständiges Arbeiten, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben, das Beobachten und Dokumentieren der eigenen pädagogischen Arbeit und um den direkten Kontakt mit den Eltern. Sie lernen Gruppenprozesse zu verstehen und diese dann selbständig zu lenken. Eine Ausbildung mit viel Verantwortung aber auch jeder Menge Spaß.

Die Ausbildung auf einen Blick

Voraussetzungen:

Sie haben Ihr Abitur/Ihre Fachhochschulreife sowie eine geeignete berufliche Tätigkeit (900 Stunden) in einer entsprechenden Einrichtung absolviert. Alternativ haben Sie einen mittleren Schulabschluss mit passender Berufsausbildung (z.B. Kinderpfleger/in, Heilerziehungshelfer/in) oder mit Abschluss der Berufsfachschule/Fachoberschule im Sozial- und Gesundheitswesen.

Dauer Ihrer Ausbildung:

Ihre Ausbildung dauert 3 Jahre. Die ersten beiden Jahre Ihrer Ausbildung werden schulisch absolviert, gefolgt vom Berufspraktikum im 3. Lehrjahr. 

Im Falle der Praxisintegrierten Ausbildung (PiA) arbeiten Sie im 2. und 3. Lehrjahr neben der Schule in einer Kita oder OGS der Diakonie Düsseldorf.

Wann geht es los?

Die Ausbildungen beginnen jährlich zum 1. August.

Art und Abschluss der Ausbildung:

Als Erzieher/in durchlaufen Sie eine duale Ausbildung aus schulischer Ausbildung mit Praxisphasen und Berufspraktikum oder als Praxisintegrierte Ausbildung (PiA). Anschließend sind Sie staatlich anerkannte/r Erzieher/in.

Vergütung (laut Entgeltordnung für die kirchlichen Auszubildenden):

PIA erstes Ausbildungsjahr: 1.018,22 Euro Bruttogehalt*

PIA zweites Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro Bruttogehalt*

PIA drittes Ausbildungsjahr: 1.602,00 Euro Bruttogehalt*

Berufspraktikum: 1.602,00 Euro Bruttogehalt*

*Stand 1.12.2018

Das sagen unsere Auszubildenden

Schöne Aussichten. Hier könnte Ihre Ausbildung stattfinden.

Beste Bedingungen.

Die Ausbildung findet in unseren modernen Räumlichkeiten unter Einbezug neuster Hilfsmittel statt.

Echtes Teamwork.

Um das theoretische Wissen erfolgreich in die Praxis umsetzen zu können, stehen unseren Auszubildenden erfahrene Mentoren und Praxisanleiter zur Seite.  

Fordern und fördern. 

Unsere Arbeit ist erfüllend aber auch mal anstrengend. Daher bieten wir unseren Mitarbeitern eine große Brandbreite an Fortbildungsmöglichkeiten an und kümmern uns um Ihre Gesundheit mit vielen Seminaren und Sportkursen wie z.B. Yoga oder Zumba. 

Ausbildung im Bereich der Offenen Ganztagsschule

Auszubildende im Bereich der Offenen Ganztagsschule arbeiten in Grundschulen mit Kindern von 5 bis 11 Jahren.

  • Im additiven Modell sind die Kinder am Vormittag im Unterricht und besuchen anschließend das Angebot der Diakonie Düsseldorf an den Schulstandorten.
  • Im rhythmisierten Ganztag sind die Kinder in Ganztagsklassen und das pädagogische Personal der Diakonie Düsseldorf arbeitet mit den Lehrkräften eng zusammen.

Mitarbeitende in der OGS begleiten die Kinder im Freispiel, schaffen Möglichkeiten zur Entspannung, organisieren den pädagogischen Mittagstisch und führen gezielte pädagogische Angebote und Projekte durch. In den Schulferien bieten sie den Kindern ein attraktives und abwechslungsreiches Programm an.

Innerhalb der Schule arbeiten die Auszubildenden mit der Einrichtungs- und den Gruppenleitungen, Ergänzungskräften und Bildungsanbietern, Schulsozialarbeitern, dem Lehrerkollegium sowie der Schulleitung und mit anderen sozialpädagogischen Fachkräften zusammen.


Weitere Fragen? Unsere Ansprechpartner helfen gerne weiter:

  • Jasmin ManzAusbildung Erzieher/innen (Kita)0211 73 53 118
  • Nina SarauAusbildung Erzieher/innen (OGS)0172 13 05 751
  • Stefanie KleinAusbildung Erzieher/innen (OGS)01520 16 52 233